Kapilendo mit KfW-Schnellkredit auf Wachstumskurs

 Kapilendo mit KfW-Schnellkredit auf Wachstumskurs

Erst im Juni startete Kapilendo seinen digitalen Zugang zum KfW-Schnellkredit und konnte damit binnen sechs Wochen bereits etwa 30 Millionen Euro Corona-Hilfen vermitteln. Insgesamt hat das Fintech aus Berlin damit in der ersten Jahreshälfte über 100 Millionen Euro Finanzierungsvolumen vermittelt. Wie auf dem Portal DGAP kommuniziert wurde, ist insbesondere die gute Zusammenarbeit mit der Varengold Bank und der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KFW) ein Garant für den einfachen Zugang für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) zu den KfW-Schnellkrediten.

Was ist der KfW-Schnellkredit 2020

Der KfW-Schnellkredit ist Teil der öffentlichen Coronahilfen. Die Finanzierung ist für Unternehmen konzipiert, die durch die Corona-Krise in finanzielle Probleme geraten sind. Der Unternehmenskredit kann bis zum 31.12.2020 beantragt werden und unterstützt in erster Linie Unternehmen mit mehr als 10 Mitarbeitern, die mindestens seit Januar 2019 am Markt sind und in der Summe der Jahre 2017–2019 oder im Jahr 2019 einen Gewinn erzielt haben.

Gefördert werden Investitionen wie beispielsweise Maschinen oder Ausstattungen. Daneben können auch laufende Unternehmenskosten gefördert werden, die für die unternehmerische Tätigkeit notwendig sind. Darunter fallen beispielsweise Aufwendungen wie Miete, Gehälter oder Betriebsmittel.

Kapilendo KfW-Schnellkredit 2020: Wichtigste Merkmale

  • Unternehmensfinanzierung mit 3,00 % Sollzins p.a.
  • Finanzierungsbetrag bis zu 800.000 Euro
  • Laufzeit bis zu 120 Monate Rückzahlung
  • 2 Jahre keine Tilgung

Nicht gefördert werden:

  • Förderungen um bestehende Kredite umzuschulden oder abzulösen
  • Nach­finanzierungen, Anschluss­finanzierungen oder Prolongationen für abgeschlossene Vorhaben

Über Kapilendo

Kapilendo ist ein Berliner Fintech und Full-Service-Anbieter aus dem Segment der Unternehmensfinanzierung. Insbesondere KMU’s (kleine und mittelständische Unternehmen) sowie Unternehmungen mit hoher Wachstumskurve soll der Zugang zu herkömmlichen Finanzierungen und zu Nachrangkapital durch private Investoren und Anleger eröffnet werden. Hierfür werden die Finanzierungsprojekte auf der Crowdinvesting– und Crowdlending-Plattform dargestellt. Anleger können dadurch das Geschäftsmodell und den Zweck der Finanzierung nachvollziehen und bereits ab 100 Euro investieren. Das Fintech wurde 2015 gegründet und hat seinen Sitz in Berlin.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.